Ganzheitliche Schimmelentfernung !

Schimmelsanierung: schnell, effektiv und nachhaltig! 

Auf das Mittel kommt es an: MGN-PURA entfernt Schimmel zu 99,999 Prozent!

Sofort­hil­fe unter 0800 – 077 4 88 0

Räu­me sind nach zwei Stun­den wie­der nutz­bar: Aus­räu­men nicht erfor­der­lich  

It´s the Sin­ger not the Song” hieß es einst bei den Rol­ling Stones. Bei der Schim­mel­be­sei­ti­gung ist es nicht viel anders: Die Wirk­stof­fe sind ent­schei­dend! MGN-PURA behan­delt immer den gan­zen Raum. Alle Ein­rich­tungs­ge­gen­stän­de blei­ben wäh­rend der Behand­lung im Zim­mer. Kon­ta­mi­nier­te Möbel wer­den voll­stän­dig mit­be­han­delt. Dies hat den Vor­teil, dass der gesam­te Raum dau­er­haft schim­mel­frei bleibt.

Wer Schim­mel im Haus hat, soll­te ihn unbe­dingt fach­män­nisch ent­fer­nen las­sen. Auf eige­ne Faust gegen Schim­mel vor­zu­ge­hen, führt in aller Regel zu kei­nem nach­hal­ti­gen Ergeb­nis. Auch wenn man den Befall nicht mehr sieht: Schim­mel­pil­ze sind äußerst wider­stands­fä­hig und eine wirk­lich voll­stän­di­ge Besei­ti­gung kann nur vom Spe­zia­lis­ten vor­ge­nom­men wer­den.

Bit­te beden­ken Sie: Schon ein Befall von der Grö­ße eines 2-Euro-Stücks streut bis zu drei Mil­lio­nen Spo­ren in die Raum­luft!

MGN-PURA hilft Ihnen schnell, sicher, kompetent und nachhaltig.

Schim­mel­pil­ze machen krank. Die medi­zi­ni­schen Fak­ten sind ein­deu­tig: Schim­mel kann sowohl gif­tig als auch all­er­gi­sie­rend sein. Atem­wegs­er­kran­kun­gen, Kopf­schmer­zen, Haut­rei­zun­gen und All­er­gi­en sind häu­fi­ge Sym­pto­me einer zu hohen Schim­mel­pilz­be­las­tung, nicht sel­ten mit wei­te­ren Spät­fol­gen. Las­sen Sie es nicht so weit kom­men!

Schimmelpilze — eine Gefahr für Gesundheit und Wohlbefinden

MGN-PURA als ISO 9001 & 14001 zer­ti­fi­zier­ter Fach­be­trieb behan­delt nicht nur die sicht­ba­ren Kon­ta­mi­nie­run­gen, son­dern das Myzel auf der gesam­ten Flä­che. Auch die in der Luft- und an Ober­flä­chen befind­li­chen Spo­ren wer­den besei­tigt. Durch unser effi­zi­en­tes Ver­fah­ren (VAH Log 5) errei­chen wir 99,999% aller im Raum befind­li­chen Mikro­or­ga­nis­men, sodass Sie wie­der sicher und frei atmen kön­nen. Die Wirk­stof­fe zer­fal­len in ihre Ein­zel­tei­le und hin­ter­las­sen nur noch Was­ser, Salz und Sauer­stoff.

Ursa­chen­ana­ly­tik für nach­hal­ti­ge Lösun­gen: Bei der Bekämp­fung von Schim­mel­pil­zen ist eine geziel­te Ana­ly­se unver­zicht­bar. Wenn die Ursa­chen für den Schim­mel­pilz­be­fall nicht erkannt und abge­stellt wer­den, ist eine neue Schim­mel­pilz­bil­dung nahe­zu garan­tiert. Als Fach­be­trieb fin­den wir durch ver­schie­de­ne Mess­tech­ni­ken die genaue Ursa­che und errei­chen garan­tiert lang­fris­ti­ge Lösun­gen!

Schimmelentfernung durch den zertifizierten Fachbetrieb

Tun Sie schnell etwas gegen Schimmel! Wer einen Befall im Haus festgestellt hat, sollte unbedingt dagegen vorgehen.

Ein paar Informationen über Schimmel:

Als Schim­mel bezeich­net man in der Mikro­bio­lo­gie einen in der Regel faden­för­mi­gen Pilz. In Kel­lern, Decken und auf Wän­den von Gebäu­den ent­steht Schim­mel vor allem durch erhöh­te Feuch­tig­keit. Schim­mel bedroht nicht nur die Bau­sub­stanz, auch eine Gesund­heits­ge­fähr­dung ist nicht gänz­lich aus­zu­schlie­ßen. Um ein Gesund­heits­ri­si­ko zu mini­mie­ren, ist es wich­tig, Schim­mel umge­hend und nach­hal­tig zu besei­ti­gen.

Aber was ist eigent­lich Schim­mel? Grund­sätz­lich han­delt es sich bei Schim­mel um mikro­sko­pisch klei­ne Pil­ze, die Spo­ren und Fäden bil­den. Sie sind ein inte­gra­ler Bestand­teil der Umwelt und fin­den sich über­all in der uns umge­ben­den Luft, sowohl in Außen- als auch in Innen­be­rei­chen. Schim­mel­pil­ze ver­meh­ren sich unge­schlecht­lich über Spo­ren.

Keller, Bäder und Wände – hier fühlt sich Schimmel pudelwohl

Die Gesamt­heit einer Schim­mel­pilz­kul­tur wird Myzel genannt. Das Myzel besteht aus einem Geflecht von Zell­fä­den. Die­se sind auch als soge­nann­tes Hyphen bekannt. Mit­un­ter nennt man eine Schim­mel­kul­tur wegen ihrer flä­chi­gen Aus­brei­tung auch Pilz­ra­sen. Schim­mel lässt sich an einer grün­lich, wei­ßen oder auch schwarz-grau­en Ver­fär­bung der befal­le­nen Berei­che ver­hält­nis­mä­ßig leicht erken­nen. Zunächst sieht man nur klei­ne Stel­len, die­se kön­nen jedoch schnell grö­ßer wer­den und sich unbe­han­delt zu einer erstaun­lich gro­ßen Flä­che ent­wi­ckeln. Um zu gedei­hen, brau­chen Schim­mel­pil­ze vor allem Wär­me, Sauer­stoff und Feuch­tig­keit. Ganz beson­ders wohl fühlt sich Schim­mel bei einer Tem­pe­ra­tur zwi­schen 15 und 25 Grad Cel­si­us. Spe­zi­ell Küchen, Kel­ler­räu­me und Bäder bie­ten Schim­mel her­vor­ra­gen­de Lebens­be­din­gun­gen. Schim­mel greift Mate­ri­al und Bau­sub­stanz an: Holz zer­setzt sich, Tape­ten lösen sich von den Wän­den und das Mau­er­werk wird zuneh­mend porös. Gegen Schim­mel im Bad oder Schim­mel im Kel­ler muss also schon vor­ge­gan­gen wer­den, sobald man den ers­ten sicht­ba­ren Befall erkennt. Abwar­ten ver­grö­ßert ledig­lich das Pro­blem.

Schimmel an der Wand? Eine Aufgabe für den Spezialisten!

Von den in Sum­me knapp 130.000 Schim­mel­pilz­ar­ten sind nicht alle eine Gefahr für die Gesund­heit. Zu den­ken ist in die­sem Zusam­men­hang zum Bei­spiel an Schim­mel­ar­ten, die man in eini­gen Lebens­mit­teln wie Schim­mel­kä­se aber auch im Wein­an­bau fin­den kann. In Wohn­räu­men soll­te sich die Belas­tung durch Spo­ren jedoch auf nied­ri­gem Niveau bewe­gen.

Eini­ge Arten von Schim­mel kön­nen auf durch­aus unter­schied­li­che Art und Wei­se die Gesund­heit beein­träch­ti­gen. So sind eini­ge Schim­mel­pil­ze als All­er­ge­ne in der Lage schwe­re all­er­gi­sche Reak­tio­nen aus­zu­lö­sen. Auch auf Schleim­häu­te und Lun­ge wirkt sich Schim­mel nega­tiv aus. Schim­mel greift das Kör­per­ge­we­be an, schwächt das Immun­sys­tem und stört den Kreis­lauf. Eini­ge Schim­mel­pilz­ar­ten bil­den bis­wei­len auch gif­ti­ge Stoff­wech­sel­pro­duk­te, wie zum Bei­spiel die als krebs­er­re­gend gel­ten­den Pilz­gif­te Afla­to­xi­ne. Die­se Stof­fe dür­fen nicht in den Kreis­lauf des Men­schen gelan­gen.

Schimmel hat in Wohnräumen nichts zu suchen!

Zwar kann man Schim­mel ober­fläch­lich eini­ger­ma­ßen leicht ent­fer­nen, jedoch behebt man den Befall damit nicht nach­hal­tig und vor allem nicht lang­fris­tig. Des­halb ist es wich­tig, den Ursa­chen für den Schim­mel­be­fall genau auf den Grund zu gehen. Die Spo­ren des Schim­mel­pil­zes sind extrem wider­stands­fä­hig und über­le­ben sogar län­ge­re Frost­pe­ri­oden, extre­me Tro­cken­heit und auch höhe­re Tem­pe­ra­tu­ren. Sobald die Lebens­be­din­gun­gen sich ver­bes­sern und ein neu­er Nähr­bo­den vor­han­den ist, ver­meh­ren sich Schim­mel­pil­ze erneut. Um Schim­mel tat­säch­lich auf Dau­er zu besei­ti­gen, ist der Spe­zia­list gefragt. Nur ein Exper­te kennt die Mög­lich­kei­ten, wie eine erfolg­rei­che Schim­mel­ent­fer­nung gelin­gen kann.

Schimmelentfernung im ganzen Raum!

Wich­tig ist es, dass nicht nur die unmit­tel­bar betrof­fe­nen Berei­che behan­delt wer­den. Idea­ler­wei­se wird der gesam­te Raum einer Schim­mel­sa­nie­rung unter­zo­gen. Lei­der ist das nicht immer der Fall, sodass sich bei nur punk­tu­el­ler Behand­lung rela­tiv schnell neu­er Schim­mel bil­det. MGN Pura macht damit Schluss: Als erfah­re­ne Schim­mel­spe­zia­lis­ten sor­gen wir dafür, dass befal­le­ne Räu­me immer im Gan­zen einer aus­führ­li­chen Schim­mel­ent­fer­nung unter­zo­gen wer­den. Durch die von uns ein­ge­setz­ten Pro­duk­te aus der FOG IT-Rei­he kön­nen wir eine Schim­mel­re­duk­ti­on von 99,999 Pro­zent sicher­stel­len. Ein wei­te­rer Plus­punkt: Die behan­del­ten Räu­me sind schon nach weni­gen Stun­den wie­der nutz­bar.

Räum­lich ist unser Unter­neh­men vor­wie­gend in Nord­deutsch­land tätig. Wir waren bereits für Kun­den in Kiel, Ham­burg, Han­no­ver, Hil­des­heimOsna­brück, Olden­burg, Lübeck und Bre­men gegen Schim­mel im Ein­satz. Aber natür­lich begrenzt sich unser Ein­satz nicht nur auf die Metro­po­len. Auch in klei­ne­ren Gemein­den hel­fen wir Ihnen ger­ne.

Die Kommentare sind geschlossen.